Mitgliedstatus

Ehrenhalle Wasserkuppe

Der Traditionsgemeinschaft "Alte Adler" e.V. gehören an:

  • Alte Adler
  • Ehrenmitglieder
  • Fördernde Mitglieder

 

Gustav Basser

Alte Adler

 

Ursprünglich betrachteten sich nur die Flugpioniere aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg in einer losen Vereinigung als Alte Adler.

Die Traditionsgemeinschaft der Alten Adler wurde 1927 von Persönlichkeiten gegründet, die mit entsprechenden Lizenzen für ihre Tätigkeit oder als Autodidakten vor dem 1. Januar 1919 als Führer oder Besatzungsmitglied von Luftfahrzeugen jeder Art tätig waren. Als weitere Mitglieder wurden Personen aufgenommen, die ebenfalls vor dem 1. Januar 1919 an der Entwicklung des deutschen Flugwesens maßgeblichen Anteil hatten und sich zum Beispiel als Erfinder, Konstrukteur, Fabrikant, Organisator, Förderer oder in anderen, die Luft- und Raumfahrt betreffenden Tätigkeiten außergewöhnlich verdient gemacht hatten.

Otto Linnekogel

 

Heute werden bei der Zuwahl neuer Mitglieder vornehmlich Tätigkeiten in der Luft- und Raumfahrt gewertet, sei es auf fliegerischem, technischem, wissenschaftlichem, schriftstellerischem, organisatorischem oder unternehmerischem Gebiet, die als besondere Leistungen anzusehen sind. Dazu gehören auch herausragende ehrenamtliche Tätigkeiten in der zivilen Luftfahrt und im Luftsport, bei der Ausbildung des Fliegernachwuchses sowie jegliche Art der Förderung des Luft- und Raumfahrtgedankens.

Liesel Bach

Ehrenmitglieder

 

Alte Adler, die sich außergewöhnlich um die Traditions-gemeinschaft verdient gemacht haben, können zu Ehrenpräsidenten oder Ehrenmitgliedern gewählt werden. Die Ehrung erfolgt in der Regel auf Vorschlag des Präsidiums durch Beschluss der Mitgliederversammlung.

 

Fördernde Mitglieder


Als fördernde Mitglieder können Personen oder Institutionen aufgenommen werden, welche die Merkmale von Absatz 3 der Satzung zwar nicht erfüllen, die aber durch ihre Haltung und innere Einstellung den Luft- und Raumfahrtgedanken maßgeblich gefördert haben und auch weiterhin dazu bereit sind. Auch Ehepartner von Mitgliedern und/oder deren direkte Nachkommen, welche diese Voraussetzungen erfüllen, können fördernde Mitglieder werden.

Henrich Focke

 Aufnahme neuer Mitglieder


Vorschläge für die Aufnahme können nur von Mitgliedern der Gemeinschaft eingereicht werden und müssen entsprechend der Satzung ausführlich begründet sein hinsichtlich der Erfüllung der im Mitgliedsstatus beschriebenen Voraussetzungen. Jeder Vorschlag muss von wenigstens zwei Mitgliedern vertreten werden. Er wird von einem Aufnahmeausschuss einer eingehenden Prüfung unterzogen und anschließend vom Präsidium entschieden.

Die Vorgeschlagenen sollen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.